5. Oktober 2017

Nord-Katalonien will auch ein Referendum?

 
Das Castillet im Glanz der Katalonienfahnen
Photo : Michel Clementz

Nicht genug damit, daß in Südkatalonien die Gesetzlosigkeit herrscht, nun soll sie auch auf Nordkatalonien ausgedehnt werden, auf das Roussillon, die Ost-Pyrenäen. Das Lokalblatt L'Indépendant ist dabei! Seit Tagen nervt es die Leser mit parteiischen Berichten über die Aktivitäten der Genossen jenseits der Pyrenäen. Wahlzettel gedruckt in Elne? Wahlurnen versteckt in den Dörfern des Roussillon? Wunderbar! Revoluzzer Lampenputzer, denen nichts an den Problemen unseres Départements liegt, kriegen Ohren so rot wie ihre politische Gesinnung.

Was für Journalisten von Lokalblättern im allgemeinen gilt, ob in Deutschland oder in Frankreich, das trifft auch auf die des Indépendant zu. Mit beiden habe ich einige Erfahrungen: Sie träumen von der für sie unerreichbaren Anstellung in einer überregionalen Zeitung oder gar im Staatsfernsehen. Ihre Berichte über lokale Ereignisse entbehren der Aktualität und jeden Interesses am Besonderen. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Am Freitag, den 22. September 2017, ist in Rivesaltes ein Fest der Gastronomie? Na, macht nichts, heute, zwei Wochen später, steht's schon in der Zeitung, mit Piktscher! Dabei wird der Name des Grand Maître de la Commanderie du Babao Patrick Chaumin falsch geschrieben, mit "v" statt mit "m".

Wenn es aber um die Autonomie des Roussillon geht, des Pays catalan, dann sind sie vorn:

Au tour de la Catalogne nord d’organiser son référendum? C’est en tout cas le souhait de deux partis catalanistes, Unitat Catalana de Jaume Roure et le Comité pour l’autodétermination de la Catalogne nord de Robert Casanovas, cosignataires d’un projet de création de collectivité à statut particulier pour les Pyrénées-Orientales.

Ich fasse zusammen: Die beiden katalanistischen Parteien Katalanische Einheit des Jaume Roure und das Komitee für die Selbstbestimmung von Nordkatalonien des Robert Casanovas unterzeichnen gemeinsam ein Projekt der Schaffung einer Gebietskörperschaft mit eigener Satzung für die Ost-Pyrenäen.

Hand in Hand arbeiteten sie seit Monaten daran, diese gemeinsame Gebietskörperschaft nach dem korsischen Modell zu schaffen, veröffentlichten auf Change.org Petitionen und wollten die öffentliche Diskussion darüber in Gang setzen. Im Herbst sollte es dann so weit sein. Der Rat des Départements Ost-Pyrenäen sollte aufgefordert werden über ein Referendum auf Grund lokaler Initiative abzustimmen, weiß unser Käseblatt. Umgehend würde eine Gesetzesvorlage ins Parlament eingebracht werden. Der Traum der beiden Parteipräsidenten: Kompetenzen, die bislang den Départements und den Regionen vorbehalten werden, fielen dann auf von ihnen kontrollierte Politiker.

Geködert werden die Bürger mit Versprechungen einer Freihandelszone: Keine Steuern mehr auf Veranstaltungen der Unterhaltungsbranche, keine Erbschafts-, keine Tabaksteuer und keine Steuer auf den Transport von alkoholischen Getränken. Das Herz eines jeden linken Revoluzzers Marke Katalonien schlägt höher!

Der Einfluß Katars soll mit Hilfe katalanischer Nationalisten auch auf Nord-Katalonien ausgedehnt werden. die Kommunisten des Parti communiste français (PCF66) und der linksradikale Nouveau Parti Anti-capitaliste (NPA66), Catalogne : Pour le respect de la volonté populaire ! "Für die Achtung des Vokswillens!", wirken mit am Projekt. L'Indépendant räumt ihnen viel Platz ein, ihre Verbundenheit mit dem Süden und ihren Wunsch, die dort zu erwartende Entwicklung hin zu einem Kalifat auch auf Nord-Katalonien zu übertragen: Katar zahlt!

Es macht nichts aus, daß die Mehrheit des "Volkswillens" in Katalonien keine Unabhängigkeit will. Unterstellt, daß 90% der abgegebenen Stimmen dafür sind, so ergibt das bei einer Wahlbeteiligung von unter 50% weniger als die Hälfte. Die Gegner der Unabhängigkeit haben aufgerufen, nicht abzustimmen, weil das Referendum illegal ist.

Das Schicksal des Noureddin Kianouri dient keinem der Linken als Warnung.

LREM vorn, wenn es um das Sammeln von Stimmen geht!
Ost-Pyrenäen: Zwei LREM-Abgeordnete unterstützen ein Autonomiestatut für Nord-Katalonien

Was nicht auf den vorderen Seiten unter "CATALOGNE" untergebracht werden kann, rückt in die Leserbriefspalte, wo sich in Offenen Briefen und sonstigen Erklärungen Katalanistengruppen äußern, wie Agissons! Actuem Junts!, die für den 21. Oktober 2017, 9-12 Uhr, ein Mitglieder- und Sympathisantentreffen einberufen, l'Associació Catalana Estudiants, die von der Unterdrückung des katalanischen Volkes wissen, womit sie nicht die Guardia Civil meinen, sondern das tägliche Leben der Katalanen unter spanischer Knute. Die Vereinigung Catalunya Nord der Associació ist seit kurzem einbezogen in die Koordinierung der Studenten der katalanischen Länder [sic], la Coordinadora d'Estudiants dels Països Catalans. Die Studenten haben die Vereinigung des Südens mit dem Norden bereits vollzogen: Für ein einheitliches katalanisches Erziehungs- und Bildungssystem! Antipatriarcal! Für die Gleichheit der Geschlechter!

Laßt das nicht die katarischen Zahlmeister der Unabhängigkeit Kataloniens hören und lesen!

"Katars Gesetz Nr. 22, von 2006, zum Personen- und Familienstatus fährt fort mit der Frauendiskriminierung. Nach Artikel 36 ist ein Ehevertrag rechtskräftig, wenn der männliche Beschützer der Frau den Vertrag abschließt und zwei männliche Zeugen dabei anwesend sind. Nach Artikel 58 hat die Frau die Verantwortung, den Haushalt zuführen und ihrem Ehemann zu gehorchen."

L'Indépendant, die Zeitung, die sich hier täglich aus dem Fenster lehnt, um im Leninschen Sinne für die Unabhängigkeit Kataloniens zu agitieren, für sie Propaganda zu betreiben und sie mit zu organisieren, hat ihre Leserschaft auch im benachbarten original-französischen Pays de l'Aude. Die Kommentare zur Begeisterung der Journalisten des Indépendant sind entsprechend: Ätzend!

numa6669 05 Octobre à 10:54
je vais faire un référendum dans ma rue pour l indépendance de celle ci

Ich werde ein Referendum in meiner Straße durchführen für deren Unabhängigkeit

Ein anderer Leser kommentiert die Machenschaften des Indépendant:

Pan sur le bec 05 Octobre à 11:53
Hooo, hééé ! Coucou l’Indépendant(iste), vous m’entendez ?
Vous n’avez pas d’autre sujet à traiter depuis des jours que l’indépendance de la province Espagnole de Catalogne ?
Vous n’oubliez pas que le journal se dit le quotidien de l’Aude et des Pyrénées Orientales ?
Vous n’oubliez pas que vos lecteur et vos abonnés ne sont pas tous Catalans ?
Vous n’oubliez pas qu’il existe des sujets en France et dans le Monde, qui méritent tout autant de place que les tentatives de sédition d’une partie de nos voisins et de quelques rigolos de ce coté ci de la frontière ?
Vous n’oubliez pas que vous faites partie d’un groupe de presse Français, « La Dépêche », basé à Toulouse et couvrant largement la totalité de l’Occitanie ?
Vous n’oubliez pas qu’un journal d’information n’est pas une tribune pour clamer les convictions d’une poignée de journalistes activistes ?

Hooo, hééé ! Kuckuck, Indépendant(isten), hört Ihr mich?
Ihr habt seit Tagen kein anderes Thema zu behandeln als die Unabhängigkeit der Spanischen Provinz Katalonien?
Ihr vergeßt nicht, daß die Zeitung sich Tageszeitung für [die Départements] Aude und Ost-Pyrenäen nennt?
Ihr vergeßt nicht, daß Eure Leser und Eure Abonnenten nicht alle Katalanen sind?
Ihr vergeßt nicht, daß es in Frankreich und in der Welt Themen gibt, die ebenso viel Platz verdienen wie die Versuche des Aufruhrs eines Teiles unserer Nachbarn und einiger Spaßvögel auf dieser Seite der Grenze?
Ihr vergeßt nicht, daß Ihr Teil seid einer Gruppe der Französischen Presse, "La Dépèche", aus Toulouse, die weitgehend die Gesamtheit Okzitaniens abdeckt?
Ihr vergeßt nicht, daß eine Zeitung der Information keine Tribüne zur Verkündung der Überzeugungen einer Handvoll aktivistischer Journalisten ist?


Nie wieder werde ich mich an einer Demonstration beteiligen, den Namen unserer neuen Großregion "Okzitanien" mit dem Schnörkel Pays catalan, "Katalanisches Land", zu ergänzen! Plus jamais ça ! Lieber lebe ich in Mipylarou als in einem erweiterten Kalifat von Katars und des Iran Gnaden!

Zur Lage in Katalonien in Spanisch La VanguardiaEl ConfidencialEl Mundookdiario und andere.

Katalonien in meinem Blog-Archiv Lesen, und sich entsetzen!