10. Oktober 2017

Katalonien auf dem Weg in die Unabhängigkeit



Der Korrespondent des Figaro Mathieu Taillac, ansässig in Madrid, hat zwar einige Nostalgiker der Franco-Diktatur ausfindig gemacht, echte und zur Diskreditierung der Befürworter der Einheit bewußt mit Flaggen aus der Franco-Diktatur in die Menge lanciert, aber von Katar und dessen Bestrebung, sich der Region in Form eines unabhängigen Staates zu bemächtigen, weiß er nichts.

Updates
Der unaufhaltsame Abstieg des Carles Puigdemont
Am 19. Oktober 2017 ist Schluß mit der Salon- und Straßenrevolution.
Ein niederländischer Unternehmer berichtet, warum er Katalonien verläßt.

"Im Angesicht des katalanischen Fiebers, das Wiedererwachen des spanischen Patriotismus"
Face à la fièvre catalane, le réveil du patriotisme espagnol. Par Mathieu de Taillac, Madrid
Le Figaro, 9/10 octobre 2017

Jordi Cuixart Navarro (Òmnium) und Jordi Sànchez Picanyol (ANC)
Photo : Javier Barbancho/ar-Reuters

Patrick Bèle, der nach Barcelona entsandte Figaro-Korrespondent, läßt keine Vereinigung zur Erkämpfung der Unabhängigkeit aus, aber auch für ihn hat die Unabhängigkeitsbestrebung nichts mit Katar und/oder forcierter Islamisierung zu tun. Das wäre ihm auch schlecht bekommen bei der engen Freundschaft, die zwischen Frankreich und Katar herrscht.

Die beiden Unabhängigkeitsbewegungen Òmnium Cultural und Assamblea Nacional Catalana (ANC) beanspruchten ausdrücklich, nur von ihren Mitgliedern finanziert zu werden. Die Verantwortlichen arbeiteten ehrenamtlich.

Für sie sei die spanische Monarchie die korrupteste in ganz Europa, der König hätte die Bewahrung der Einheit um jeden Preis befohlen. Die Zugehörigkeit zu Spanien hinderte Katalonien, fortschrittliche Gesetze anzunehmen. Katalonien wäre für Spanien das Huhn, das goldene Eier legt.

"Katalonien: Diese Vereinigungen die den Unabhängigkeitsboden beackern"
Catalogne : Ces associations qui labourent le terrain indépendantiste
Par Patrick Bèle, envoyé spécial à Barcelone. Le Figaro, 9/10 octobre 2017

im Parlament, Barcelona,10. Oktober 2017

Es kommen einem die Tränen, wenn man auch nur ein wenig Bescheid weiß über Kataloniens korrupten Clan des Jordi Pujol, zu dem auch dessen Nachfolger im Amt Artur Mas und Carles Puigdemont gehören. "Korrupter spanischer Clan schockt die Katalanen", titelt DIE WELT, am 28. Oktober 2014, und nicht etwa umgekehrt: Korrupter katalanischer Clan schockiert Spanien.

Am 20. September 2017 verhaftet die Guardia Civil den Generalsekretär der Vizepräsidentschaft Kataloniens für Wirtschaft und Finanzen Josep Maria Jové Lladó und durchsucht seine Wohnung, in der sich unter dem Titel #EnfoCats. Reenfocant el procés d'independència per a un resultat exitós. Proposta estratègica ein Geheimplan zur einseitigen Unabhängigkeitserklärung findet: "#EnfoCats. Wiederaufnahme des Prozesses der Unabhängigkeit hin zu einem Erfolg. Strategischer Vorschlag". Am 23. September 2017 legt die Guardia Civil ihren 49 Seiten umfassenden Bericht über das Ergebnis ihrer Ermittlungen zu #EnfoCats vor, aus denen ersichtlich wird, daß die katalanische Regierung zu keiner Zeit über einen Verbleib in Spanien verhandeln will.

"Der Geheimplan der Regierung [Kataloniens]: Die [Eineitige Unabhängigkeitserklärung] DUI wird einen Konflikt hervorrufen, der zu einem eigenen Staat führt." titelt der spanienfreundliche El Confidencial, berichtet über den Geheimplan und legt Dokumente dazu vor. "Dem Text nach, der im Haus von Jové gefunden wurde, wären seine Verfasser in keinem Fall gewillt, das Angebot [zum Verhandeln] anzunehmen. Im Gegenteil, 'sie wollten das Referendum', das "erneut zu mehr Konflikten führen würde' und zur 'gewaltsamen Loslösung'."

El plan secreto del Govern: “La DUI generará un conflicto que llevará a un Estado propio”.
El Confidencial, 9 octubre 2017


Um 18 Uhr, am Dienstag, 10. Oktober 2017, wird Carles Puigdemont eine Erklärung abgeben, deren Inhalt bisher geheim ist. Wird er einseitig die Unabhängigkeit erklären? Dieser Hazardeur macht es spannend. Wem bislang nicht klar war, daß es sich um einen Betrug korrupter Mafiosi auf dem Rücken der manipulierten Bevölkerung Kataloniens handelt, der weiß das spätestens jetzt.

"[Regierungssprecher Jordi] Turull gibt keinen Hinweis: 'Die Ausführungen der Regierung sind geheim. Heute wird ein historischer Tag sein'."
Turull no da pistas: "Las deliberaciones del Govern son secretas. Hoy será un día histórico".
El Confidencial, 10 octubre 2017

Das alles geschieht mit stillschweigender Duldung der EU. Katalonien wird unabhängig, jedenfalls von Spanien, weniger von Katar und der EU, will in die EU aufgenommen werden, die ziert sich ein wenig, weil Spanien dagegen ist, dann wird Spanien unter Druck gesetzt von Deutschland, Frankreich, der Außenstelle Katars, der EZB des Manuel Draghi, kriegt Zusicherungen für einen partiellen Schuldenerlaß von der Schwarzen Null oder deren Nachfolger, der Schwarzen 00, und Mariano Rajoy fügt sich, oder dessen Nachfolger. Das wäre ein Szenarium, oder?

Hier die aktuellsten Nachrichten auf El Confidencial, spanisch:

"Die [spanische] Regierung richtet 'einen letzten Aufruf' an Puigdemont zu 'Vorsicht und Vernunft'."
El Gobierno hace "un último llamamiento" a Puigdemont hacia "la prudencia y la sensatez"

Folge werden Bestrebungen in Schottland sein, das aus Großbritannien gebrochen werden soll, ein “Staat” mehr für den Einheitsstaat EU, Schwächung von Großbritannien als Kollateralnutzen.

Wem die Stunde schlägt: "Die katalanische Glocke läutet für Europa"
The Catalonian bell tolls for Europe. By Desmond Lachman, The Hill, October 10, 2017

Das ganz große Theater des Präsidenten einer spanischen Region von 7,5 Millionen Einwohnern, darunter mehr als eine halbe Million Muslime aus Marokko und Pakistan sowie Tausende von Konvertiten. Emmanuel Macron sollte vor Neid erblassen!
  • Die ANC hat riesige Bildschirme aufgestellt. Nicht nur die katalanische Mossos d'Esquadra, sondern auch die Policía Nacional bewachen den Sitzungssaal.
  • Bei Erklärung der Unabhängigkeit kann der Senat Spaniens umgehend den Artikel 155 der Verfassung in Kraft und die katalanischen Putschisten absetzen.
  • Der IWF ist besorgt über die Konfrontation zwischen Katalonien und Spanien und plädiert für Verhandlungen.
  • Die Separatisten von ANC und Òmnium sind überzeugt, "daß der politische Konflikt in Katalonien auch durch Dialog und durch Mediation überwunden wird".
  • Es ist möglich, daß Carles Puigdemont die Unabhängigkeit erklärt.
  • Die Staatsanwaltschaft Spaniens ist anwesend; sie wird ihn im Fall der Unabhängigkeitserklärung des Aufruhrs anklagen.
  • Nach und nach kommen auch die Separatisten von Junts pel Sí und CUP an.
  • Parlamentspräsidentin Carme Forcadell ruft eine Besprechung ein.
  • Der Präsident braucht noch mehr Zeit zur Formulierung der Einzelheiten seines Vortrages zur Unabhängigkeit Kataloniens.
  • Carles Puigdemont fordert die Verschiebung seines Auftritts um eine Stunde, weil er Kontakt mit internationalen Vermittlern aufgenommen hätte.
  • Die Separatisten sind sich nicht einig, ob die Unabhängigkeit sofort wirksam werden oder später in Kraft treten soll.
  • Vermittler aus der Schweiz und die Anwaltsvereinigung Col.legi de l'Advocacia de Barcelona bieten sich an, um ausreichenden Druck auf den spanischen Staat auszuüben, damit Mariano Rajoy einige ihrer Vorschläge annimmt.
  • Die Erwartungen schlagen der Verschiebung um eine Stunde wegen hohe Wellen!
  • Die Regierung Kataloniens ist sich bewußt, daß die Erklärung einer unverzüglichen Unabhängigkeit den Autonomieverlust bedeuten könnte, während eine "zeitlich verzögerte" noch Spielraum böte.
  • 18:39 El president propone posponer los efectos de la declaración de independencia. Der Präsident schlägt vor, die Auswirkungen der Unabhängigkeit zu verschieben. 
  • Der Vorsitzende des Partido Popular de Catalunya Xavier García Albiol erklärt, daß sein Antrag keine Stunde zur Entscheidung bedürfe.
  • Die Separatisten bezichtigen den Partido Popular, die Sitzung zu boykottieren.
  • 18:48 "Ni un paso atrás. Hoy toca proclamar la República". Kein Schritt zurück. Heute schlägt die Stunde der Proklamation der Republik.
  • Der Präsident wird über das Gesetz zum Referendum reden. Er will eine Zeitverschiebung für die Auswirkungen der Unabhängigkeit.
  • Die moderaten Separatisten können das akzeptieren, nicht aber die CUP, zu der die Mehrheit der Separatisten im Parlament gehört. Sie fordern eine effektive Unabhängigkeit.
  • 19:03 jetzt geht's los! Carles Puigdemont guckt gewichtig drein!
  • Gleich wird Katalanisch gesprochen. Bin gespannt, ob ich was verstehe.
  • Auf dem Podium hängen die spanische und die katalanische Flagge.
  • Die Abgeordneten des CUP treten zum Schluß in den Sitzungssaal.
  • Carme Forcadell in knallrotem Fummel!
  • 19:14 Puigdemont: "De mi comparecencia no esperen amenazas ni chantajes ni insultos" Erwarten Sie von meiner Anwesenheit keine Drohungen, Erpressungen oder Beleidigungen.
  • Und dann erfolgt genau das.
  • Er referiert, was er für das Ergebnis des 1. Oktober hält.
  • Es geht unter Beifall weiter mit Bezichtigungen des spanischen Staates.
  • Der Auszug großer Unternehmen aus Katalonien hätte größere Auswirkungen auf die Märkte als auf die Wirtschaft Kataloniens.
  • Die Bestätigung eines Autonomiestatuts für Katalonien, 2005, hätte Katalanophobie zur Folge gehabt. [Das grenzt schon fast an Islamophobie, bei den vielen Muslimen dort!]
  • Es folgen Vorhaltungen gegen Spanien. Die katalanische Regierung ist Opfer.
  • Die Antwort auf eine Bitte um Dialog wäre von der spanischen Regierung abgewiesen, und katalanische Institutionen wären verfolgt worden.
  • Es geht weiter mit Bezichtigungen Spaniens. Die Führung der friedlichen Bewegungen wären des Aufruhrs bezichtigt worden.
  • 19:36 Puigdemont: "Las urnas dicen sí a la independencia y este es el camino que estoy dispuesto a transitar". Puigdemont: Die Urnen sagen Ja zur Unabhängigkeit, und das ist der Weg, den ich bereit bin zu beschreiten.
  • 19:38 Puigdemont: "Asumo el mandato del pueblo de Catalunya para que sea un Estado independiente". Ich nehme das Mandat des katalanischen Volkes an, auf daß ein unabhängiger Staat sei.
  • Er setzt die Auswirkungen der Erklärung einige Wochen aus, die spanische Regierung fordert er zur Vermittlung auf. [Er hat aber bislang keine Unabhängigkeit ausgerufen!]
  • Es folgt Inès Arrimadas, auf Spanisch, Sprecherin der Ciudadanos: Für einen Verbleib Kataloniens in Spanien.
  • Die Mehrheit der Katalanen fühle sich als Katalanen, Spanier und Europäer.
  • Miquel Iceta Llorens, Erster Sekretär des Partit dels Socialistes de Catalunya (PSC) spricht sich gegen die Unabhängigkeit aus.
  • Der Prozeß der Unabhängigkeit hat die Gesellschaft gespalten.
  • habla habla habla ...
  • 21:07 Puigdemont ha presentado los resultados del 1-O y ha pedido suspender de manera temporal la declaración de independencia de Catalunya en favor de una mediación que abra un diálogo con el Gobierno. Puigdemont hat die Ergebnisse des 1. Oktober präsentiert und beantragt, die Unabhängigkeitserklärung Kataloniens vorübergehend auszusetzen zugunsten einer Vermittlung, die den Dialog mit der Regierung öffnet.
  • 21:46 En estos momentos los 72 diputados independentistas firman la declaración que ha hecho Puigdemont en la que asume a declaración de independencia aunque la ha suspendido de forma "temporal" para abrir el diálogo. Jetzt unterzeichnen die 72 separatistischen Abgeordneten die Erklärung, in der Puigdemont die Unabhängigkeit annimmt, wenn er sie auch "zeitlich" ausgesetzt hat, um den Dialog zu öffnen.
  • Albert Rivera, der Vorsitzende der Ciudadanos, fordert Neuwahlen für Katalonien.
  • 21:59 ÚLTIMA HORA: Carles Puigdemont, Carme Forcadell y Oriol Junqueras firman la declaración de independencia de Catalunya. Letztes Stündlein: Carles Puigdemont, Carme Forcadell und Oriol Junqueras unterzeichnen die Unabhängigkeitserklärung Kataloniens.
  • 22:34 Mariano Rajoy ha convocado un consejo extraordinario de ministros para mañana a las 9h en el que decidirá si aplica el artículo 155. Mariano Rajoy hat für morgen, 9 Uhr, einen außerordentlichen Ministerrat einberufen, der über die Anwendung des Artikels 155 entscheiden wird.
  • 23:07 Periodistas internacionales viven con emoción la declaración de independencia de Catalunya. Internationale Journalisten erleben mit Ergriffenheit die Erklärung der Unabhängigkeit Kataloniens. [Das kann ich mir bei den deutschen sehr gut vorstellen!]
  • BBC und Libération werden von Vanguardia zitiert.
  • Nun hat der Spieler alle gegen sich, die einen so, die anderen anders herum.
Weiter spanisch bei La Vanguardia, dort wird im Minutentakt aktualisiert, ultima hora:

"Puigdemont: Die Unabhängigkeit Kataloniens, direkt"
Puigdemont: la independencia de Catalunya, en directo. La Vanguardia, 10 octubre 2017

Video, Live-Übertragung: El pleno de la declaración de independencia, en streaming

Leider ist Miquel Iceta Llorens nicht mehr zu verstehen. Es quietscht und kreischt nur noch. Den nächsten Redner, Lluís Rabell, Catalunya Sí que es Pot, der für die Unabhängigkeit ist, kann man auch nicht mehr hören, die weiteren ebenfalls nicht. Das ist katalanische Qualität! Dann Tschüs!

"Die Erklärung von Puigdemont in 15 Sätzen". Viel Spaß!
La declaración de Puigdemont en 15 frases. Por Sergi Quitian, La Vanguardia
10/10/2017 20:00

Nach Beendigung der Parlamentssitzung, ohne Opposition, ohne Abstimmung und nicht im Plenarsaal, sondern in einem anderen Saal, findet danach eine Sitzung nur der 72 separatistischen Abgeordneten statt. Um 21:46 Uhr wird die Ausrufung der “Republica de Catalunya“ bestätigt, verbunden mit einer Aufforderung an die internationale Politik die Unabhängigkeit dieses neuen Staates anzuerkennen.

Al poble de Catalunya i a tots el pobles del món.
Al pueblo de Catalunya y a todos los pueblos del mundo
An das Volk von Katalonien und an die Völker der Welt.

El texto íntegro de la declaración de independencia de Catalunya. Redacción
La Vanguardia, 10/10/2017 22:33 | Actualizado a 10/10/2017 22:52 Actualizado a 11/10/2017 09:53

Na, dann! Jeder ist seines eigenen Unglücks Schmied!

Updates
Photo: Josep Lago

Eulàlia Reguant, Candidatura d'Unitat Popular (CUP): " 'Das unterzeichnete Papier ist dasjenige, das er im Parlament hätte verlesen sollen,' so daß 'dasjenige, das wir gestern unterzeichnet haben, die Unabhängigkeitserklärung ist'."

"Was geschah eine Stunde vor dem Plenum, durch das Puigdemont das vorgesehene Drehbuch
[sic. Man ist im Theater!] veränderte?"
¿Qué pasó una hora antes del pleno para que Puigdemont cambiara el guion previsto? Por Luis B. García. La Vanguardia, 11/10/2017 09:53 | Actualizado a 11/10/2017 10:50

Eine Unabhängigkeitserklärung, die umgehend ausgesetzt wird, um mit der Zentralregierung über die Unabhängigkeit zu verhandeln? Der Spieler spielt mit allen, nicht nur gegen einen oder eine Gruppe!

Joana Viusà schreibt dazu im Indépendant, am 11. Oktober 2017: "Ein erstes Dokument, das die Unabhängigkeit rechtsgültig erklärt [enterinant l'indépendance], ist danach [nach der Rede des Carles Puigdemont] von den Abgeordneten der separatistischen Mehrheit unterzeichnet worden. Dann haben diese Abgeordneten, mit Ausnahme der zehn Abgeordneten der CUP, ein zweites Dokument unterzeichnet, das jenes aussetzt, um die Eröffnung von Verhandlungen [mit Madrid] zu ermöglichen.

Puigdemont déclare l'indépendance puis sa suspension le temps de négocier.
L'Indépendant, 11 octobre 2017 [nicht online]

  • Der katalanische Regierungssprecher Jordi Turull droht bei Anwendung des Artikels 155 mit Vergeltung.
  • Der Senat ist zusammengetreten und prüft die Anwendung des Artikels 155 der Verfassung.
  • Der Vorsitzende der Ciudadanos Albert Rivera spricht von einer "unannehmbaren Erpressung", sie haben "sie erklärt und verschoben, um weiter zu erpressen".
  • 11:09 En estos momentos empieza la sesión de control al Gobierno de Rajoy en el Congreso de los Diputados con el foco de atención puesto en Catalunya. Jetzt beginnt die Sitzung zur Kontrolle der Regierung von Rajoy im Abgeordnetenhaus, mit dem auf Katalonien gerichteten Brennpunkt der Aufmerksamkeit.
  • Die Vereinigungen der Richter bestreiten den juristischen Wert der Unabhängigkeitserklärung.
  • Inès Arrimadas, Sprecherin der Ciudadanos, plädiert für die Anwendung des Artikels 155 mit den Möglichkeiten von der Aberkennung der Autonomie bis zur Anordnung von Neuwahlen.
  • Die Folgen des 1. Oktober: Die Justiz bestätigt ihr Recht, den Aufruhr in Katalonien zu untersuchen.
  • 12:09 Mariano Rajoy "El Consejo de Ministros ha acordado esta mañana requerir formalmente a la Generalitat para que aclare si ha declarado la independencia de Catalunya". Mariano Rajoy "Der Ministerrat ist heute überein gekommen, die Generalitat förmlich aufzufordern zu erläutern, ob sie die Unabhängigkeit Kataloniens erklärt hat."
  • 12:11 Mariano Rajoy "La respuesta que el President de la Generalitat marcará las decisiones que tome el Gobierno los próximos días". Mariano Rajoy "Die Antwort, des Präsidenten der Generalitat wird die Entscheidungen bestimmen, die die Regierung in den nächsten Tagen trifft."
  • Carles Puigdemont soll klipp und klar sagen, ob er die Unabhängigkeit erklärt hat, oder nicht. [Das wüßten auch ich und mancher meiner Leser gern!]
  • 15:16 El ministro de Exteriores del país dijo que la declaración de independencia de ayer es "portadora de inestabilidad y división, no solo en España sino en toda la región europea vecina". Der Außenminister [von Marokko] sagte, daß die Unabhängigkeitserklärung von gestern eine "Trägerin von Instabilität und Teilung nicht nur in Spanien, sondern in der ganzen benachbarten Region Europas" sei.
  • Um 16 Uhr hält Mariano Rajoy eine Rede, um über die politische Lage in Katalonien zu berichten. 
  • 16:39 Rajoy: "Se puede hablar sobre la reforma misma de la Constitución. No es una ley perfecta y puede ser modificada." Rajoy: "Man kann selbst über die Reform der Verfassung reden. Die ist kein vollkommenes Gesetz, und sie kann verändert werden."
Declaración de independencia de Catalunya: Últimas noticias y reacciones. Por Josep Blanch.
La Vanguardia, 11/10/2017 en directo

Weiter spanisch bei La Vanguardia, dort wird im Minutentakt aktualisiert.

Video: Rajoy comparece ante el Congreso para informar sobre la situación política en Catalunya

Últimas noticias sobre la declaración de independencia en Catalunya: Rajoy, comparece en el Congreso, en directo. Por Josep Blanch, Madrid. La Vanguardia, 11/10/2017 16:37

Der unglückselige Hazardeur Carles Puigdemont begreift nicht, daß die Regierung Spaniens keinen Vermittler nötig hat, weil der Fall nicht umstritten, sondern eindeutig ist. Die Unterzeichnung im Auditorium des Parlaments der Einseitigen Unabhängigkeitserklärung (DUI) von seiner Separatistenclique, in Abwesenheit der Opposition, ist unbeschadet dessen, daß er sie für einige Wochen ausgesetzt hat, ein Akt des Aufruhrs, ein Putsch, mit dem sich die spanischen Gerichte befassen werden. Am Montag, 16. Oktober 2017, werden die ersten vorgeladen, die beiden Jordi, Cuixart Navarro (Òmnium) und Sánchez Picanyol (ANC), sowie der Chef der Mossos d'Esquadra Josep Lluís Trapero Álvarez.

"Puigdemont bittet um ein Treffen Regierung - Generalitat, um einen Vermittler zu benennen."
Puigdemont pide una reunión Gobierno-Generalitat para nombrar un mediador
El Confidencial, 11.10.2017 - 16:14 H

"Im Fall, daß er am 19. nicht zur Gesetzmäßigkeit zurückgekehrt ist, wird der Artikel 155 in Kraft gesetzt, der gestattet, in die Autonomie einzugreifen."

"Ultimatum an Puigdemont: Bis Montag, um klar zu stellen, ob es eine Einseitige Unabhängigkeitserklärung (DUI) gab, und bis zum 19., um das zu berichtigen"
Ultimátum a Puigdemont: hasta el lunes para aclarar si hubo DUI y hasta el 19 para rectificar. Por Leonor Mayor Ortega, Madrid. La Vanguardia, 11/10/2017 12:13 | Actualizado a 11/10/2017 20:11

"So ist die Aufforderung der Regierung an Puigdemont: Kehrt marsch, oder Intervention."
Así es el requerimiento del Gobierno a Puigdemont: marcha atrás o intervención. Por Ángel Collado. El Confidencial, 11.10.2017 – 21:54 H

Update

"Der ex-Präsident der holländischen Unternehmer: 'Wir verlassen Katalonien'. 
Der katalanische Nationalismus vertreibt Abendessen, den Frieden, die Harmonie und die besten Leute aus Katalonien."

Expresidente de los empresarios holandeses: “Nos iremos de Cataluña”

"Abspaltung würde zu einem katalanischen Bankrott führen. Ein niederländischer Unternehmer in Barcelona ist den Separatismus leid. 'Ein Staatsstreich ist geplant'."
‘Afscheiding zal tot een Catalaans bankroet leiden’. Van Koen Greven, nrc.nl, 10 october 2017

"Der erschütternde Artikel eines holländischen Unternehmers, der erklärt, warum er Katalonien verläßt". Marco Hulsewé lebt seit 1995 in Barcelona, aber er hat praktisch schon entschieden, daß er geht: 'Wir sind die nationalistische Suprematie leid'."

El demoledor artículo de un empresario holandés explicando por qué se va de Cataluña
Libertad Digital, 2017 - 10 - 06

Wem es jetzt noch nicht dämmert, wer die Kosten für die Operation trägt, wer keine Parallelen zur Chaos-Politik in Libyen, in Syrien, im Irak sieht, dem wird nie ein Licht aufgehen.

Katalonien in meinem Blog-Archiv Lesen, und sich entsetzen!