1. Oktober 2017

Ein Lagebericht aus Katalonien

Hola Gudrun,


es gibt bisher [Stand: 15:35 Uhr] nur Verwundete bei der Polizei – wie immer verschweigen das die Medien – die Guardia Civil und die nationale Polizei koennen nicht mit der Unterstuetzung der regionalen politisierten Polizei (Mozos) rechnen – trotz Gerichtsanweisung verhaelt die sich “neutral “ wenn nicht feindlich gegenueber den anderen Sicherheitskraeften.

Update
Al Jazeera News stellen den Studienabbrecher Carles Puigdemont vor.
In der FAZ ein Bericht, der auf die Argumente Spaniens eingeht.
Auch Frankreich verkauft sich an Katar.
In 75 Orten Kataloniens stimmen mehr als 100% der Bürger mit Ja.

Das groesste Problem beginnt heute nachmittag – die 7.000 Strassenterroristen die aus ganz Europa – u.a. viele Mitglieder des Schwarzen Blocks – angereist sind werden dann ihren Strassenkampf beginnen – die ersten Barrikaden werden schon errichtet – aber davon sprechen die deutschen – und internationalen – Medien natuerlich nicht.

Es laeuft alles nach Plan – die Muenzenberg Methoden – mit etwas Saul Alinsky – perfekt organisiert und durchgefuehrt.

Und alles mit Unterstuetzung von Qatar – im Hintergrund – und George Soros und Jaume Roures (dem katalanischen Soros) vorn dabei. Einfach mal mediapro googlen – dann findest Du wer die Faeden zieht.


Nach der schaendlichen Demonstration nach dem Barcelona Attentat – schon laengst vergessen , kein Mensch spricht mehr von den Opfern – unter Teilnahme des Botschafters von Qatar und seinem Foto mit Pablo Iglesias – Fuehrer im wahrsten Sinne der podemos - bolivarianische Kommunisten unterstuetzt von Iran – und danach ein Treffen im Ressort von Roures inkl. dem VP der katalanischen Landesregierung – sollte eigentlich manchem ein Licht aufgehen was hier gespielt wird – die Errichtung des Kalifats von Qatarluña.

Und waehrenddessen hat sich die Ankunft von Inmigranten gegenueber dem Vorjahr verdoppelt – keine Beachtung in den Medien.

Nur noch traurig was hier ablaeuft.
LG aus Palma
Staatsstreich in Katalonien

"Die direkte kommerzielle Beziehung des Besitzers von Mediapro zur Unabhängigkeitsbewegung"
"Die Gruppe von Roures hat der Generalitat [der katalanischen Regierung] mehr als 240 Millionen Euro in Rechnung gestellt."

Acusan a Jaume Roures de estar detrás de la supuesta convocatoria "espontánea" contra la guerra en Siria en beneficio del terrorismo yihadista, elespiadigital.com, 12 de diciembre 2016
"Jaume Roures wird bezichtigt, hinter dem angeblich "spontanen" Aufruf [vom 12. Dezember 2016] gegen den Krieg in Syrien zugunsten des dschihadistischen Terrorismus zu stehen."

"Mediapro hat ein Pressezentrum für das illegale Referendum zur Verfügung gestellt. Diese Gruppe, die durch Jaume Roures kontrolliert wird, hat in den letzten Jahren für Verträge mit der katalanischen Regierung, die diese Befragung fördert, mehr als 240 Millionen Euro berechnet."

"[Pep] Guardiola, [Xavi] Hernández  und [Jaume] Roures, die drei von Katar"

"Jaume Roures, ex-Kommunist, zum Separatisten konvertiert und gewiefter Fernsehunternehmer, ist durch den Direktübertragungen von Sportveranstaltungen anbietenden Bezahlfernsehkanal BeIN Sports [Wikipedia, deutsch] der katarischen Gruppe Al-Jazeera, direkt verbunden mit Katar."


Nun wollen auch die Chinesen mitmischen. Darüber sollte man vielleicht froh sein?

"Mediapro bereit zum Verkauf an den Fonds Orient Hontai"
La venta de Mediapro al fondo Orient Hontai, a punto
Por Eduardo Fernández, Madrid. El Mundo, 4 octubre 2017

Mediapro heißt in Frankreich Mediapart, wird geleitet vom Trotzkisten und ehemaligen Chefredakteur von Le Monde Edwy Plenel: "Eine Abstimmung, die von Polizeigewalt gezeichnet ist". Un scrutin marqué par les violences policières. "In Barcelona sind die Katalanen bereit, 'bis ans Ende' zu gehen." A Barcelone, des Catalans prêts à aller «jusqu’au bout». So sind sie, die Jusqu'au boutistes !

Die Open Society Initiative for Europe (OSIFE) des George Soros hat ihren spanischen Sitz in Barcelona: La fundación OSIFE traslada su sede del centro histórico al barrio de Sant Gervasi de Barcelona. Ein neuer Sitz in Barcelona von OSIFE. Nova seu a Barcelona d’Osife, la fundació de George Soros.


Confrontations between police and protesters
as people vote in a non-binding referendum on Catalan independence.

Al-Jazeera berichtet aus Qatarluña

How a TV Station Put Qatar on the Map. By Hilal Khashan,
Stratfor, October 1, 2017

Update
"Wer ist der 'katalanische Präsident' Carles Puigdemont?"
Who is 'Catalan President' Carles Puigdemont?
"Vom Studienabbrecher zum Chef der Regionalregierung Kataloniens, 
hat der ehemalige Journalist die Unabhängigkeit im Auge."
Alle drei Jahre wieder!

Das läßt die Herzen aller Studienabbrecher im deutschen Politikgeschäft höher schlagen!

Mißbrauch von Kindern zur Durchsetzung der Unabhängigkeit
Exponer a menores a este tipo de situaciones y utilizarlos durante la jornada de hoy
es otra muestra de sinrazón intolerable


Viel los in Katalonien!
Ministerio Interior Twitter

"Video: Die katalanischen Mossos weinen und küssen sich mit Separatisten in den Wahllokalen"
VIDEO: Los Mossos lloran y se abrazan con separatistas en los colegios electorales

Katalanische Mossos gehen vor gegen die spanische Guardia Cicil (Video)

Update

"Mit seinem konsequenten Vorgehen in Katalonien beweist Spanien, dass es ein Rechtsstaat ist. Unschuldig ist die Regierung in Madrid trotzdem nicht."

Warum Spanien das Richtige tut. Von Reinhard Veser, FAZ, 1. Oktober 2017

Unter zahlreichen Kommentaren von Lesern, die schon durch ihre Argumente beweisen, daß sie keine Ahnung haben von den Zuständen in Katalonien, hier einer, bei dem es anders ist:

"Guter Kommentar!
Volker Zweygart (VolkerZ)
01.10.2017 - 23:42
Ich wohne seit 16 Jahren in Spanien und verfolge die Situation hautnah. In Katalonien und leider auch auf den Balearen, wo wir wohnen, wird in den Schulen gezielt Propaganda gegen den spanischen Staat betrieben. Und zwar mit gezielter Geschichtsverfälschung. Zum Glück auf den Balearen mit mässigem Erfolg. Die Bevölkerung hier bevorzugt Spanien gegenüber den totalitären katalanischen Politikern. Was in Katalonien passiert ist ein Staatsstreich. Keine Regionalregierung kann eine demokratisch verabschiedete Verfassung ausser Kraft setzen. Spanien ist eine Demokratie!!! Mit Franco hat dieser Staat nichts mehr zu tun. Wer sich also gegen Gesetze wendet muss mit der Härte des Staates rechnen. Wie in Deutschland auch."

Im übrigen geht niemand, weder der Autor des Artikels noch die Kommentatoren, ein auf die forcierte Islamisierung durch die letzten drei Ministerpräsidenten ab 1980, Jordi Pujol (1980 - 2003), Artur Mas (2003 - 2016) und Carles Puigdemont (2016 - ), und auf Katar, das diese Islamisierung mit Milliarden Euro finanziert.


Katalonien auf dem Weg ins Kalifat, 28. August 2017

Da will Frankreich nicht abseits stehen:

Staatspräsident Nicolas Sarkozy empfängt den Premierminister von Katar
Scheich Hamad bin Jassim bin Jabor al-Thani, in Paris, am 19. März 2011

"Hat sich Frankreich an einen Staat verkauft, der den islamischen Terror finanziert?" La France s'est-elle vendue à un Etat sponsor du terrorisme islamique ? Die schlichte Antwort lautet: Ja, sicher!

Die Liste der 75 Orte Kataloniens, wo einschließlich der Verstorbenen mehr als 100% der Bürger abstimmen. Anführer ist der 164-Seelen-Ort Espinelves,  in dem 527 Ja-Stimmen abgegeben werden.

Las pruebas: La lista de los pueblos donde votaron hasta los muertos en el referéndum ilegal

[Mindestens sieben] Millionen Stimmzettel für katalanisches Referendum in Frankreich gedruckt
Von Morten Freidel, FAZ, 7. Oktober 2017